Skip navigation

Vortrag: „Alles Lüge?“ Anmerkungen zu „Fake News“

in der analogen und digitalen Medienberichterstattung

„Fake-News“ sind in den Medien kein neues Phänomen. Anhand konkreter Beispiele
aus dem Boulevard- und Qualitätsjournalismus werden entsprechende Ausprägungen
in Wort und Bild eingeordnet, die u. a. durch frei erfundene Interviews, falsche Quellen
sowie durch Lügen, Vorurteile und die Verwendung von Stereotypen publiziert worden
sind. Es stellt sich die Frage nach den Motiven und Strategien für die Veröffentlichung
derartiger Falschmeldungen im analogen und digitalen Zusammenhang. Abschließend
werden Möglichkeiten aufgezeigt, wie sich „Fake News“ identifizieren lassen und welche
Initiativen und Organisationen bei der Aufklärung konstruktiv tätig sind.
Herr Dr. Schicha ist Professor für Medienethik an der Friedrich-Alexander Universität
Erlangen-Nürnberg am Institut für Theater- und Medienwissenschaft. Er ist bekannt als
Interviewpartner u. a. für tagesschau.de, aktuelle Stunde WDR, NDR, ARD, Süddeutsche
Zeitung, Westdeutsche Allgemeine Zeitung.
Vortrag mit Abendkasse!
Mittwoch, 14.03.2018
19:30–21:00 Uhr
Kursnummer 10201BO
Dozentin/Dozent Christian Prof. Dr. phil. habil. Schicha
Zeitraum/Dauer 2018-03-14T19:30:0014.03.2018
Ort Borken
VHS Forum
, Heidener Str. 88
Gebühr 6,00 €
Veranstaltungstyp Einzelanmeldung
Plätze noch genügend Plätze frei
max. Teilnehmerzahl: 50
Info & Beratung Bertelwick