Skip navigation

Vortrag: Religion im digitalen Zeitalter


In Kooperation mit der Familienbildungsstätte Borken.
Grundsätzlich sind weltweit die Kirchen für die mit der Digitalisierung verbundene neue Globalisierung gut positioniert. Die Internationalität des Christentums ist in der digitalisierten Gesellschaft ein großes Gut. Im Internet kann sich grundsätzlich allerdings Jeder und Jede schnell weltweites Gehör verschaffen. Damit verlieren Institutionen und Großorganisationen an Bedeutung, die bislang den Zugang zur Öffentlichkeit dominierten und regulierten. Dies gilt auch für die Kirchen. Deren Sozialformen, die heute umgangssprachlich "Kirche" bzw. "Gemeinde" genannt werden, büßen an Bedeutung für Kommunikationen im Bereich der Daseins- und Wertorientierung ein. Ein biblisch-theologisch fundiertes Kirchenverständnis kann aber vor eventuellen Niedergangs-Szenarien bewahren, die die Kirchenreform-Diskussion der letzten Jahre begleiten. Der Vortrag wird hier ein Konzept entwickeln und Gelegenheit bieten, dieses mit den Zuhörerinnen und Zuhörern zu diskutieren.
Der Kurs muss leider entfallen.
Dienstag, 01.10.2019
19:30–21:00 Uhr
Dozentin/Dozent wird noch bekannt gegeben
Zeitraum/Dauer 2019-10-01T19:30:00 01.10.2019 19:30–21:00 Uhr
Vortrag mit Abendkasse.
Ort
Entgelt 6,00 €
Plätze max. Teilnehmerzahl: 50
Kursnummer 10501BO