Skip navigation

Besonderer Meilenstein: Eröffnung des 3ECK

Projekt der 3. Ort erreicht seinen ersten Höhepunkt

Am Samstag den 1.2.2020 hat das Projekt „Der 3. Ort Borken“ der Stadt Borken seinen ersten Meilenstein erreicht: Das 3ECK wurde eröffnet. Zentral gelegen dient der neue Ort als Projektlabor für den endgültigen 3. Ort in Borken. Die Vision: Eine Verbindung aus Musikschule, Bibliothek, Gastronomie und einer Art „Haus der Bürger“. Ob Vereinstreffen, Verweilen, Lesen, Musizieren, oder Freunde auf ein Getränk treffen – all das möchte die Stadt Borken im Projekt 3. Ort verbinden. Der Weg bis zum endgültigen 3. Ort ist noch lang, daher soll ab jetzt im kleinen Format und im 3ECK das zukünftige Nutzungsprofil des 3. Ortes entstehen.

Über verschiedene Formate der Bürgerbeteiligung soll zudem gemeinsam entwickelt werden, welche Anforderungen an den neuen 3. Ort von allen Ziel- und Nutzergruppen gestellt werden. Denn das „städtische Wohnzimmer“ kann nur funktionieren und genutzt werden, wenn es von Borkenern*Innen für Borkener*Innen gedacht wird.

Dritte Orte im ländlichen Raum ist ein Förderprojekt des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW. Ein 3. Ort beschreibt einen Ort neben dem eigenen Zuhause (1. Ort) und der Arbeitsstätte (2. Ort), an dem man sich trifft, austauscht und mit Kultur in Berührung kommt. Eine Art Dorfbrunnen 2.0. Für Borken sollen darin mehrere Kultureinrichtungen zentral in der Innenstadt weiterentwickelt werden.