Skip navigation

Besonderheiten bei geringfügig entlohnter Beschäftigung

Donnerstag, 10. Oktober 2019, 14.30 – 16.00 Uhr, Weiterbildungszentrum, Riete 6, Gescher

Die versicherungsrechtliche Beurteilung von geringfügig Beschäftigten ist angesichts des immer komplizierteren Sozialversicherungsrechts nicht einfach. Die finanziellen Folgen einer falschen Anwendung des Gesetzes können für den Arbeitgeber als Beitragsschuldner, erheblich sein. Der Vortrag geht der Frage nach, unter welchen Voraussetzungen ein sogenannter 450 Euro-Job möglich ist. Die Durchführung des Beitrags- und Meldeverfahrens für diesen Personenkreis, einschließlich der in Privathaushalten geringfügig Beschäftigten, wird hinreichend erklärt.

Die Veranstaltung lässt Raum zur Diskussion und zur Klärung von Einzelfällen. Sie richtet sich an Personen, die mit der ordnungsgemäßen Entgeltabrechnung im Betrieb oder einer Abrechnungsstelle betraut sind.

Um telefonische Voranmeldung bei der Volkshochschule oder dem Prüfdienst der Deutschen Rentenversicherung Bund in Düsseldorf, Tel. 0211 938880, wird gebeten.

Die entgeltfreie Veranstaltung findet am Donnerstag, 10. Oktober 2019, von 14.30 – 16.00 Uhr, im Weiterbildungszentrum, Riete 6, in Gescher, statt.

Um telefonische Voranmeldung bei der Volkshochschule 02861 939 238 oder dem Prüfdienst der Deutschen Rentenversicherung Bund in Düsseldorf, Tel. 0211 938880, wird gebeten.

Anmeldungen sind auch in den Bürgerbüros in Gescher, Velen, Heiden und Raesfeld möglich sowie unter www.vhs.borken.de.